Welten

WELTEN ist eine junge aufstrebende Band aus Leipzig. Prägend für ihre Musik ist der warme, melancholische, manchmal auch zerbrechliche, Bandsound, der sich stilistisch im minimalistischen Indie-Jazz einordnen lässt. Ausgangspunkt und wichtigstes Element ihres musikalischen Schaffens ist die enge Freundschaft zwischen den 4 Musikern. Diese manifestiert sich auf der Bühne hör- und sichtbar in einer besonderen…

Trio.Diktion

„Das Ensemble “Trio.Diktion” fndet in der schöpferischen Aneignung von Ausdrucksmöglichkeiten des Jazz und der Musik der Romantik zu einer eigenen Klangsprache. Auf der Basis einprägsamer Kompositionen, die sich formal schlüssig mit Improvisationen verknüpfen, gelingen vielschichtige musikalische Stimmungsbilder. In der Besetzung mit Posaune, Saxophon, Klavier und Kontrabass, ohne Schlagzeug, entwickelt das Quartett einen kammermusikalischen Gestus, der…

Sensor

Ein Sensor erfasst Ereignisse und erkennt Veränderungen in seiner Umgebung. Er kann Signale aufnehmen, umwandeln und wieder nach außen abgeben. Gleichzeitig gehört der Sensor immer zu dem größeren Ganzen oder System, ohne welches seine Existenz ad absurdum geführt werden würde. Das System besteht in diesem Fall aus Mark Weschenfelder am Saxophon, Noah Punkt am Kontrabass und Florian Lauer am Schlagzeug. Sie haben…

Punkt3

Die frohe Kunde soll nun laut von den Dächern schallen: man muss nicht mehr Roland Barthes lesen um über die Mythen des Alltags aufgeklärt zu werden! Nun reicht schon ein Besuch eines punkt3 Konzertes. Denn irgendwie hat es sich irgendwann mal ergeben, dass die drei verschieden-artigen Instrumentalisten sich musikalisch mit ganz profanen Alltags-problematiken auseinandergesetzt haben:…

Daniel O’Rhys

Daniel O’Rhys in his own words: “… But of course it is much more! All the encounters with people, landscapes, mountains, troughs and myself were turned into music and became that suite. The “Prelude” starts the journey and “Rain Road” was written on a stormy day on the road, right after arrival. “Reykir Window” describes…

Martin Kohlstedt

Unmittelbar tastet sich Martin Kohlstedt in den Körper aus Holz, Filzhämmern und Stahlsaiten vor. Der junge Komponist aus dem Thüringer Eichsfeld belässt es aber nicht bei einem anonymen Fingerspiel, sondern öffnet sich unaufhörlich mit jeder Bewegung und jedem Anschlag. Jenseits von deutungsschwerer Klassik oder konstruiertem Pathos wird sich hier am unbeständig Persönlichen versucht. Auch wagt…