“Vor allem, weil man die Hingabe zum durchaus ambitionierten Werk in jeder Sekunde von ‚Alles ist ehrlich‘ spürt.“