“Poetische Innenansichten eines Melancholikers und zugleich den perfekten Soundtrack, um demnächst dem Herbstregen zuzuschauen” (MusikBlog)