2014 an verschiedenen Stellen angekündigt, als EP-Serie konzipiert, 2016 endlich begonnen, aufgeschoben, neu gedacht, immer wieder verworfen – das dritte Petula-Album lebt seinen Namen. In Schönheit unentschlossen, auf der Stelle tretend, dann wie zufällig vollkommen. Man muss nur die Zauberworte sagen.

1. Fuck.
2. This.
3. Shit.

Hier seufzt es von Zerfall und Resignation. Hier zuckt es vor Wut und Würde. Und es singt von der Befreiung und – na klar – der Liebe. Wie Liebe halt geht hier. Fuck This Shit. Petula bleibt die Band, die da ist, wenn du jemanden brauchst, der dir beim Zerbrechen zusieht. Die die Dunkelheit schafft, die das Elmsfeuer um Kopf und Herz erst richtig strahlen lässt. Musik als Flucht nicht vor, sondern in die Schwere in dir.

Über zwei Jahre mit alten und neuen Freunden aufgenommen spielen hier acht Lieder miteinander und gegeneinander, ergänzen und reiben sich, achten und pfeifen aufeinander. Gitarre, Gesang, Klimpern, Beat, Megasynth – vom Lagerfeuer ins Schlafzimmer auf die Tanzfläche und zurück.

Die kantig-schönen Earnest And Without You, Produzentenquasilegende Tobias Siebert, Elektroprinz La Boum Fatale und Clickclickdeckerdrittel Oliver Stangl haben Spuren und Töne hinterlassen, umgestaltet und umgestellt. Sich in den richtigen Momenten konzentriert gekümmert. Sich in den richtigen Momenten gehen lassen. Sebastian Cleemann und seine kleine Band gestützt, getrieben, gelassen, begleitet. Freunde und Freundinnen sangen und halfen, Frederik Knops Mastering fügte alles zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Our light, our love, it’s all around us.

“Fuck This Shit” erscheint am 22. Februar 2019 im Bewusstsein, vielleicht das letzte seiner Art zu sein. Sebastian Cleemann ist rasend beschäftigt. Petula ist sehr müde. Und doch: Beide freuen sich wahnsinnig darauf, mit allen zusammen müde zu sein.

WE DO

BOOKING
PUBLISHING
DIGITAL DISTRIBUTION

InstagramYouTube

Features, Airplay Interviews & Reviews

Detektor.fm | NBHAP | Deutschlandradio Kultur | Visions | analogsoul | dia | u.v.m.

“Ein wunderschönes, hochgradig kreatives Album”

“Größe im Kleinen.”

LIVE