Die fünf Jungs und Mädels von LVNG streifen genauso gerne durch pulsierende Großstädte wie durch die Landschaft der neuesten Trends internationaler Popmusik und die Veröffentlichungen weltweiter Senkrechtstarter wie Mura Masa, Honne oder LANY.
Am 27. Juli 2018 haben LVNG ihre neue EP „Kimono“ veröffentlicht. Produziert vom Produzententeam von Münchens Vorzeige-Electro-Pop-Band Claire, strotzt ihr Soundmix aus Indie, Electro-Pop und Karlos unverwechselbarer Soulstimme, nur so vor Internationalität.
Im Gegensatz dazu erscheint es fast ein bisschen kitschig, dass die fünf Musikerinnen und Musiker eigentlich aus einem kleinen Ort im Münchner Umland stammen und schon zusammen Musik gemacht haben, als die Jüngsten von ihnen 14 waren. Doch die familiären Verbandelungen innerhalb der Band, die aus zwei Geschwisterpaaren und einem adoptierten Gitarristen besteht, lassen sie nicht so wirklich voneinander loskommen – zum Glück.
So haben sie sich in den vergangenen Jahren unter anderem mit Support-Shows für Bands wie Augustines, Saint Motel oder LANY einen Namen in der bayerischen Musikszene erarbeitet und wurden im vergangenen Oktober beim „Newcomer Contest Bayern“ zum Besten Bayerischen Newcomer gekürt. Ihre EP “Kimono” sowie alle Single-Auskopplungen erschienen bei AdP-Records

WE DO

BOOKING
PUBLISHING

InstagramYouTube

Features, Airplay Interviews & Reviews

PULS | SZ | egoFM | Soundkartell | Bedroomdisco u.v.m.

“Musik für Fans von Synthie-Pop mit leichtfüßigen Bubblegum-Hooks. LANY trifft auf Mura Masa und Flume – so oder so ähnlich könnte man den Musikstil von LVNG beschreiben. Breite Bass- und Synthie-Wände, dazu einfühlsamer Soulgesang und fein justierte Samples – mal in entschleunigter Form fürs Club-Séparée, mal tanzbar für die sommerliche Poolparty.”

“LVNG präsentieren auf Kimono einen Sound-Mix aus Indie, Electro-Pop, RnB, einer ordentlichen Ladung Synthies und der markanten Soulstimme des Sängers Karlo.
Mal sind die Songs eher chillig und entschleunigt, aber ausnahmslos immer tanzbar und irgendwie gut gelaunt. Hört sich doch nach der perfekten Festivalband an, an der man spätestens nächsten Sommer nicht mehr vorbeikommt.”

Band der Woche – “Mit der Musik von LVNG ist da im Vergleich Spannenderes passiert. […] Als hätte man die Songs, die früher von sanften Keyboards, einer Akustik-Gitarre und der schon damals beeindruckend souligen Stimme von Sänger Karlo Röding getragen wurde, völlig digitalisiert. Die Klangflächen pumpen sich in Dubstep-Manier voran, als hätten sie Schluckauf, Karlos Gesang ist fragmentiert darüber gesetzt und die Backgroundstimmen wurden mittels Autotune ordentlich robotisiert.”

LIVE